Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Hypnose - Hypnosetherapie hilft bei:

Agoraphobie, Aggression, Allergien, Alkoholsucht, Angstzustände, Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, Asthma, Beziehungsprobleme,

Blutdruckbeschwerden, B.I.I.D, Bulimie, Burnout, Cholesterin, Chronische Erkrankungen, Darmbeschwerden, Depression, Diabetes,

Erziehungsprobleme, Elternberatung, Eifersucht, Frauenkrankheiten, Hauterkrankungen, Höhenangst, Klaustrophobie, Lernblockaden.

Libidoverlust, Lustlosigkeit,Magenbeschwerden, Magersucht, Migräne, Morbus-Crohn, Partnerschaftsberatung, Painmanagment, Panikattacken,

Phobien, Platzangst, PMS, Polyneuropathie, Raucherentwöhnung, Reizdarm,Stottern, Schlafstörungen, Schmerzlinderungen, Schmerztherapie,

Sozialphobien, Spielsucht, Sprechblockaden, Trauma, Übergewicht, u.v.m.

Hypno - Sens

Gesunder Geist Gesunder Körper

Ist Hypnose so etwas wie Schlaf?

Nein. Das zeigen schon die unterschiedlichen Hirnstrombilder. Hypnose (Trance) ist eine ganz persönliche Erfahrung, körperlich, seelisch und geistig, die von jedem anders erlebt wird.

Wird mein Wille kontrolliert?

Hypnose ist kein Zustand der Willenlosigkeit. Sie setzt Ihr ständiges Einverständnis voraus, denn nur wer hypnotisiert werden will kann auch hypnotisiert werden.

Verliere ich in der Hypnose meine Kontrolle über mich und bin ich dem Hypnotiseur ausgeliefert?

Nein, Im Rahmen der therapeutischen Hypnose ist das gar nicht erwünscht. Der Hypnotisierte erlebt vielmehr seine Trance mit und ist jederzeit in der Lage, die vorgeschlagenen Suggestionen anzunehmen oder abzulehnen. Auch in Hypnose ist alles, was Sie tun eine freiwillige Leistung. Sie behalten die Kontrolle über das, was geschieht. Dabei sind Sie sich dessen bewusst, was der Therapeut sagt, und können die Trance jederzeit beenden - sollte dies nötig sein. Hypnose ist kein Bewusstseinszustand in der Ihnen etwas weggenommen wird (Kontrollverlust), sondern im Gegenteil, es wird Ihnen etwas gegeben, nämlich den Zugang zu Ihrem Unterbewusstsein wo alle Ihre Selbstheilungskräfte, Fähigkeiten und Talente beheimatet sind.

Können nur Leichtgläubige oder Menschen mit schwachem Willen hypnotisiert werden?

Willenskraft und Leichtgläubigkeit sind nicht entscheidend , vielmehr die Bereitschaft, sich auf den hypnotischen Prozess einzulassen.

Werde ich etwas tun was ich nicht tun will?

Es ist bereits seit einigen Jahrzehnten wissenschaftlich bewiesen, dass auch im tiefsten Trancezustand lediglich das befolgt wird, das im Einklang mit dem Wertesystem der Person steht. Durch Hypnose kann niemand dazu gebracht werden, seinen inneren Werten zuwider zu handeln. In Hypnose werden sie absolut nichts tun, was sie nicht auch sonst tun würden.

Was hat Hypnose mit Zauberei oder Übersinnlichem zu tun?

Nichts. Grundlage der Hypnose sind alltägliche Trancephänomene (z.B. Tagträume) und Entspannungszustände. In Kooperation mit dem Hypnotherapeuten werden sie systematisch trainiert, weiterentwickelt und im Sinne von Gesundwerdung und Gesunderhaltung nutzbar gemacht.

Was ist der Unterschied zur Showhypnose?

Wie der Name schon sagt: Show!! Die Hypnosetherapie besteht aus vielen Aspekten der modernen Psychotherapie (NLP, Systemische Therapie, Analytik, Medizinische Hypnose usw.) und hat absolut nichts mit der Showhypnose zu tun. Die Showhypnotiseure sind Entertainer, die ein Publikum unterhalten wollen und nicht Menschen therapieren.

Aber in der Showhypnose machen Menschen Sachen die ich nie machen würde!

Müssen Sie auch nicht. Nehmen wir mal an sie gehen auf so eine Veranstaltung von ca. 200 Personen. Jetzt sucht sich unser „Hypnotiseur“ unter diesen 200 vielleicht 5-10 Personen aus. Was sind das für Personen? Sie machen freiwillig mit, müssen ihre Freiwilligkeit mehrmals unterstreichen. 

Und dann noch:

Warum machen diese Personen mit, da sie doch schon im vornherein wissen dass sie sich lächerlich machen werden? Genau, sie wollen sich zum Narren machen lassen, wollen auf die Bühne und sich zeigen (was auch in Ordnung ist) und alles mitmachen, was von ihnen verlangt wird, sie können ja alles unter dem Vorwand tun, sie seien hypnotisiert gewesen.

Werde ich irgendwelche Geheimnisse ausplaudern?

Sie werden nichts sagen, was sie nicht sagen wollen. Durch Hypnose kann niemand dazu gebracht werden, Dinge zu verraten, die er für sich behalten will.

Kann es passieren das ich aus der Hypnose nicht mehr herauskomme?

Hypnose wird seit Jahrtausenden praktiziert und seit Jahrhunderten dokumentiert. Es gibt nicht einen dokumentierten Fall dass jemand nicht wieder herausgekommen wäre. Die Schwierigkeit besteht darin, die Hypnose aufrecht zu erhalten, nicht sie zu beenden. Sollte der Therapeut ohnmächtig werden, löst sich die Hypnose automatisch nach ca. 10 Minuten auf.

Ist Hypnose auch bei körperlichen Krankheiten anwendbar?

Ja. Seele und Körper sind untrennbar aufeinander bezogen, d.h. Gedanken, Bilder und Gefühle bewirken körperliche Veränderungen und umgekehrt. Von daher ist Hypnose vergleichbar mit einer Bündelung gedanklicher Kräfte, die zielgerichtet organische Prozesse steuern können. Hypnose kann nicht die Krankheit heilen aber den Patienten mental unterstützen und stärken.

Ist eine Hypnosetherapie auch für Menschen geeignet, die keine unmittelbaren Beschwerden/Anliegen haben?

In England und den USA ist man der Ansicht dass jeder Mensch einmal eine solche Therapie durchlaufen sollte, da man nur davon profitieren kann, natürlich darf das jeder für sich selber entscheiden. Ein „Schaden“ kann daraus nicht entstehen, es gibt nur die Chance sich danach besser zu fühlen.

Kann ich nach einer Hypnosesitzung Auto fahren und wieder arbeiten?

Ja, das können Sie ohne jede Beeinträchtigung tun

Wie viele Hypnosesitzungen braucht es, um ein Problem zu lösen?

Das kann man im Voraus nicht bestimmen. Hypnose ist grundsätzliche eine Kurzzeit-Therapie. Bei einfachen Thematiken, wie Rauchentwöhnung oder Gewichtsreduktion stellt sich ein Erfolg in der Regel schon nach 1-2 Sitzungen ein - zur Stabilisierung empfehlen sich 3-5 Sitzungen. Je nach Problematik kann es auch sinnvoll sein, einige Sitzungen im Wochenrhythmus abzuhalten oder allenfalls sporadisch über einen längeren Zeitraum die Hypnose als Begleitung zu wählen. 

Zahlen die Krankenkassen?

Nein, die Hypnose ist nicht von den Krankenkassen anerkannt.

Hypnose ist Teamarbeit und Kooperation.

Wenn Sie jemanden suchen, der Ihnen Ihr Problem "wegmacht", ohne dass Sie zum Gelingen beitragen müssen, dann suchen Sie bitte weiter. Wenn Sie jedoch bereit sind, zum Gelingen beizutragen, dann sind Sie bei mir an der richtigen Adresse. Ich biete Ihnen einen bewährten therapeutischen Prozess, der kraftvolle und heilsame Veränderungen ermöglicht.